Pressemeldungen der SPD im Kreis Offenbach

Ein starkes Signal für unsere Region: Rodgau erhält 1.050.000€ Bundesförderung

Gute Nachrichten für Rodgau übermittelt der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann: „Der Bund bewilligt erste Maßnahmen aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, das mit insgesamt 250 Millionen Euro ausgestattet ist und wir sind dabei.“

Lesen Sie mehr

SPD Kreis Offenbach hält Unterbezirksparteitag ab

Auf dem Unterbezirksparteitag am 07.11.2021 in Rödermark wurde unter anderem der Vorstand der SPD Kreis Offenbach neu gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Ralf Kunert, trat nicht erneut zur Wahl an. Die gewählten Delegierten bedankten sich bei Ralf Kunert für seine hervorragende Arbeit als Vorsitzender.

Neuer Vorsitzender ist Halil Öztas aus Heusenstamm. Auch bei den stellvertretenden Vorsitzenden gab es einige Veränderungen – neu in den Vorstand gewählt wurden Qasadahmed Idrees aus Dietzenbach und Kevin Massoth aus Rodgau. Serpil Sarikaya (Neu-Isenburg) wurde in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Den geschäftsführenden Vorstand komplettieren Jutta Dahinten (Rodgau) als Schriftführerin, Daniel Görich (Egelsbach) als Schatzmeister und Jasmin Berger (Langen) als Pressereferentin. 13 Beisitzer*innen ergänzen den neu gewählten Vorstand: Dr. Martina Ritter (Seligenstadt), Deborah Goldbach (Obertshausen), Patricia Diallo (Rödermark), Anna Kristina Schönbach (Dietzenbach), Monika Hoppe (Langen), Tuna Firat (Dietzenbach), Andrea Gerlach (Heusenstamm), Florian Obst (Neu-Isenburg), Candas Filiz (Mühlheim), Yannic Bill (Mühlheim), Michael Louis Adam (Neu-Isenburg), Marco Schreiner (Mainhausen) und Manfred Tilsner (Hainburg).

Lesen Sie mehr

Kläranlage Dietzenbach erhält 600.000 Euro Förderung vom Bund für Klimaprojekte

Zimmermann (SPD) informiert über Zuschuss

Der Bundestagabgeordnete Dr. Jens Zimmermann informiert am Rande der Koalitionsverhandlungen in Berlin über eine Bundesförderung für den Kreis Offenbach. So werden im Zuge des Programmes "Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld (Kommunalrichtlinie)" vom Bund Fördermittel in Höhe von 600.000 Euro für die Kläranlage Dietzenbach der Stadtwerke Dietzenbach GmbH bewilligt. "Das ist eine gute Nachricht für Dietzenbach", so der Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann (SPD). Die Mittel verteilen sich auf drei unterschiedliche Maßnahmen, welche das Ziel verfolgen, den spezifischen Energieverbrauch der Kläranlage um ca. 8,0 - 8,5 kWh/EW/a zu reduzieren. Die Optimierung der Schlammwasserbehandlung führt zusätzlich zu einer Reduktion von ca. 0,2 kWh/EW/a. Die Fördermittelvergabe erfolgt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Lesen Sie mehr