Nachrichten der AsF

spd-asf

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen im Kreis Offenbach mit neuem Vorstand

Zur Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen hatte die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen im Kreis Offenbach eingeladen. Pandemiebedingt handelte es sich um die Wahlen, die eigentlich im Jahr 2020 stattfinden sollten. Im Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen fanden die Genossinnen einen Raum, in dem coronakonform getagt werden konnte.

ASF Kreis Offenbach_IMG_3586_bearb

In ihrem Bericht über die politischen Aktivitäten der letzten beiden Jahre machte Doris Globig deutlich: „Trotz der Pandemie ist die Arbeit der ASF nicht abgebrochen. Die Vorstandssitzungen wurden virtuell abgehalten und wir haben uns intensiv mit folgenden Themen in öffentlichen Veranstaltungen, mit Anträgen auf Kreisebene sowie auf ASF-Bundesebene beschäftigt:

  • Digitalisierung der Arbeitswelt – Chancen und Risiken für Frauen
  • Eine Frauenbeauftragte nach HKO für den Kreis OF
  • Europäische Charta der Gleichstellung
  • Umsetzung der Istanbul-Konvention im Kreis OF
  • Wie können wir junge Frauen/neue Frauen für die ASF-Arbeit gewinnen?“

Klar ist für die Genossinnen auch, dass bei aller Freude über die erreichte Gleichberechtigung es noch viel zu tun gibt, insbesondere gegen die Rolle rückwärts in der Frauenpolitik angekämpft werden muss. Die Pandemie hat gezeigt, dass Frauen in der Krise sehr schnell wieder auf ihre längst überholte Rolle als Hausfrau und Mutter zurückgeworfen werden. Wie selbstverständlich sollen Frauen sowohl Homeoffice und Homeschooling als auch Haushalt und Kindererziehung zeitgleich bewältigen. Deshalb sagen die ASF-Frauen im Kreis Offenbach und auch besonders die neue Vorsitzende Marina Götz: „Es gibt noch viel zu tun, also packen wir’s an.“

Ulrike Alex MdL berichtete von ihrer Arbeit im Hessischen Landtag und dort u.a. aus dem Ausschuss Wissenschaft und Kunst und aus dem Sozialausschuss. Insbesondere beleuchtete sie die Situation von Frauen in Coronazeiten.

Besonderen Dank und Anerkennung wurde der scheidenden Vorsitzenden Julia Koerlin zuteil, die leider aus dem Kreis Offenbach weggezogen ist. Ebenso wurde der früheren Bundestagsabgeordneten Uta Zapf gedankt, die häufig die Initiative für die ASF-Arbeit ergriffen hat und auch weiterhin ihr großes politisches Fachwissen einbringen wird.

Dem neuen Vorstand gehören an:

Einstimmig gewählt wurden Doris Globig und Marina Götz als gleichberechtigte Vorsitzende, Serpil Sarikaya als Stellvertretung, Monika Hoppe als Schriftführung sowie die Beisitzerinnen Andrea Gerlach, Celina Gharadaghy, Melanie Gomoluch, Katharina Hilbert-Hempel, Nicole Linke, Christine Löwe, Larissa Münz.

Doris Globig und Marina Götz freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten zwei Jahren. „Mit dem neuen sichtlich verjüngten Vorstand werden auch neue frauenpolitische Themen auf unsere Agenda kommen und darauf freuen wir uns besonders“ so die neuen ASF-Vorsitzenden im Kreis Offenbach.