Pressemeldungen SPD im Kreis Offenbach

Corrado Di Benedetto (SPD): Von flächendeckender und verlässlicher Infrastruktur für Integration kann keine Rede sein

Mit deutlichen Worten hat der integrationspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Corrado Di Benedetto, den heute von der schwarzgrünen Koalition eingebrachten Antrag zur Integrations- und Antidiskriminierungspolitik des Landes Hessen kritisiert. Di Benedetto sagte am Mittwoch in der Plenardebatte: „Es ist blanker Unsinn, wenn die schwarz-grüne Landesregierung davon spricht, eine flächendeckende und verlässliche Infrastruktur für Integration in Hessen geschaffen zu haben. Es ist geradezu zynisch, dies zu behaupten.“

Lesen Sie mehr

SPD stellt fest: Verstärkte Zerstörungswut bei Plakaten zu beobachten

Noch vor kurzem sah es so aus, als würde sich die Zerstörungswut an SPD-Wahlplakaten im Kreis Offenbach in Grenzen halten. Jedoch gerade in den letzten Tagen haben Schmierereien, mutwillige Zerstörung und Diebstahl massiv zugenommen. In fast allen Städten und Gemeinden des Kreises Offenbach mussten SPD-Plakate nachgehängt werden. Zu den Plakaten von Bundestagskandidat Tuna Firat waren sogar Nachbestellungen nötig, da die für eventuelle Zerstörungen einkalkulierte Mehrmenge nicht gereicht hatte. „Ehrenamtliche Helfer sind in ihrer Freizeit im Einsatz, um dieser Zerstörungswut mit neuen Plakatierungen entgegen zu wirken. Das ist für uns sehr unbefriedigend und versursacht hohe Kosten.“, so der Vorsitzende der SPD Kreis Offenbach, Ralf Kunert.

Darüber hinaus gehen in der Geschäftsstelle der SPD Kreis Offenbach immer wieder Meldungen über umgeworfene oder mit Sprüchen und Bildchen beschmierte „Wesselmann“-Tafeln ein. An Bushaltestellen wurden Großflächenplakate abgerissen und die Überreste einfach liegen gelassen. Nicht nur das, es wurden sogar Planen gestohlen. „Es ist eine regelrechte Zerstörungsorgie, die auch dem gepflegten Stadtbild schadet.“, ergänzt der Geschäftsführer der SPD Kreis Offenbach, Michael Möck.

In einigen Kommunen wie Mühlheim oder Rödermark gehen die Vandalen und Schmierfinken gezielt vor, denn es müssen immer wieder an den gleichen Stellen entwendete oder zerstörte SPD-Plakate ersetzt werden. In Neu-Isenburg und Dreieich wurden über Nacht so gut wie alle Plakate an den Hauptstraßen entfernt. Ein erschütterndes Negativ-Highlight war vor einigen Wochen, als Hakenkreuze in Dr. Jens Zimmermanns Wahlkampfbus geritzt wurden. „Das sind undemokratische Zustände und die haben nichts mit einem fairen Wahlkampf zu tun.“, so Ralf Kunert abschließend.

Lesen Sie mehr

15. Olympe-de-Gouges-Preisverleihung der ASF Hessen-Süd

Seit 2001 verleiht die ASF Hessen-Süd einen Ehrenpreis, der nach Olympe de Gouges, der Kämpferin für Frauenrechte während der Französischen Revolution, benannt ist. In einer würdigen Feierstunde, musikalisch begleitet von der Klezmer-Gruppe „Terz“, würdigte Heike Hofmann in ihrer Laudatio das Wirken Irmela Mensah-Schramms, die seit 30 Jahren Nazisymbole jeglicher Art, ob Graffiti oder Aufkleber, im öffentlichen Raum entfernt, sei es durch Abkratzen oder durch Überstreichen. Mensa-Schramm fällt immer eine Methode ein, mit der die Symbole unkenntlich gemacht werden können. Obwohl Nazisymbole in Deutschland verboten sind, hat die Preisträgerin so manch schlechte Erfahrung bei ihrer couragierten und vorbildlichen Tätigkeit machen müssen und selbst Anzeigen wegen Sachbeschädigung bekommen, wie sie in ihrer Dankesrede ausführte. „Irmela Mensah-Schramm führt beharrlich den Kampf gegen die Gefahr von Rechts und setzt sich für Menschenrechte, Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit ein. Sie ist uns damit ein großes Vorbild“, betonte Ulli Nissen, MdB und Ideengeberin für den Ehrenpreis.

Lesen Sie mehr

Bundeswirtschaftsministerin Zypries zu Gast in Rodgau – Wie wollen wir in der digitalen Welt leben und arbeiten?

„Die Digitalisierung verändert unser Leben und Arbeiten. Selbstbewusst müssen wir auf die Veränderungen reagieren“, findet Dr. Jens Zimmermann, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Offenbach. Er hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries zum Thema „Leben und Arbeiten in der digitalen Welt“ eingeladen. Am 15. September um 19 Uhr können Bürgerinnen und Bürger mit Dr. Zimmermann und Zypries im Bürgerhaus Weiskirchen diskutieren. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie mehr

Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann und die weibliche Karriereleiter

Frauen auf der Karriereleiter: In Seligenstadt hat die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen vor dem Supermarkt tegut... eine Wahlkampfoffensive gestartet. Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann wurden Passantinnen angesprochen ihre persönlichen Erfahrungen im Berufsleben zu schildern. Diese individuellen Berichte konnten exemplarisch an einer Leiter gezeigt werden, denn selten klettert eine Frau die Karriereleiter selbstverständlich hoch wie ein Mann. Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) hat mit ihrer Aktion erwerbstätige Frauen im Fokus, die dem Abgeordneten Dr. Zimmermann über ihre Darstellungen ein Paket an „Hausaufgaben“ mit nach Berlin gegeben haben, die von „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ bis „Kostenlose Kinderbetreuung“ reichen. Die Aktion war eindringlich und zeigt auf, wie wichtig eine Verbesserung zu Gunsten der Frauen ist, so die Vorsitzende der ASF im Kreis Offenbach Doris Globig nach der zweistündigen Aktion.

Lesen Sie mehr

Kandidaten und SPD-Frauen beim „Roten Frühstück“ in Offenbach

Auf dem Aliceplatz in Offenbach: SPD-Frauen aus Offenbach Stadt und Kreis boten ein „Rotes Frühstück“ mit allerlei Leckereien, kräftigem Kaffee, Tee und kalten Getränken an. Offenbachs Bürgermeisterkandidat Dr. Felix Schwenke betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit von Frauenpolitik in Offenbach und lobte das innovative Frauenbüro der Stadt. Bundestagskandidat Tuna Firat (Wahlkreis 185) ergänzte dies um weitere wichtige feministische Anliegen anschließend in einem Interview, von der Kreistagsabgeordneten Andrea Gerlach moderiert. Das Wahlversprechen der SPD „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ fand dabei genau so viel Resonanz wie Fragen aus dem Publikum zum Thema Gesundheit und Krebsvorsorge bei Frauen im Alter. Für die passende musikalische Begleitung erfuhr Marei Anerkennung und Dank.

Viele Interessierte, die gezielt oder zufällig vorbeikamen, frühstückten gemeinsam und kamen ins Gespräch. Für die größte sozialdemokratische Arbeitsgemeinschaft war die Veranstaltung ein voller Erfolg, wie die Vorsitzenden Marion Eckert für die ASF Stadt Offenbach und Doris Globig für die ASF Kreis Offenbach unisono betonten.

Lesen Sie mehr

Corrado Di Benedetto (SPD) zur „kostenfreien“ Kita in Hessen: Halbherzig und zu Lasten der Städte und Gemeinden

Gleich zweimal in einer Woche zeigt die schwarz-grüne Landesregierung, dass sie an einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden in Hessen nicht interessiert zu sein scheint. Nachdem vorletztes Wochenende bekannt wurde, dass sie die Lärmproblematik an der A661 auf der Höhe von Dreieichenhain nicht ernst nimmt, folgte Ende vergangener Woche der Paukenschlag: CDU und Grüne machen Wahlversprechen auf Kosten der Kommunen.

Lesen Sie mehr

Tuna Firat: Die „Nationale Bildungsallianz“ der SPD bedeutet beste Bildung für alle!

Zur Präsentation der „Nationalen Bildungsallianz“ der SPD durch den SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz und die Spitzen der SPD in den Ländern erklärt der SPD-Bundestagskandidat Tuna Firat:

Am Montag hat unser Kanzlerkandidat Martin Schulz gemeinsam mit Malu Dreyer, Michael
Müller, Olaf Scholz, Manuela Schwesig, Carsten Sieling, Stephan Weil und Dietmar Woidke deutlich gemacht, dass die SPD geschlossen für mehr Kompetenzen des Bundes in der Bildung steht. Wir wollen, dass der Bund den Ländern helfen darf, Bildung im ganzen Land besser zu machen. Deshalb werden wir das Kooperationsverbot vollständig abschaffen, indem wir eine neue Gemeinschaftsaufgabe Bildung schaffen. Wir schmieden eine „Nationale Bildungsallianz von Bund, Ländern und Kommunen. Wir packen an, damit alle Schulen wieder zu Orten werden, an denen Kinder gerne lernen.

Lesen Sie mehr

Brüssel ist näher als man denkt – Delegation der SPD-Kreistagsfraktion informiert sich in Brüssel über die Arbeit des europäischen Parlaments

Europa und die Arbeit des europäischen Parlaments haben an vielen Stellen Einfluss auf das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Offenbach. Dies war für eine Delegation der SPD-Kreistagsfraktion Grund genug, sich im Rahmen der jährlichen Kreisbereisung des Landkreises über die Arbeit des europäischen Parlaments zu informieren und sich dabei mit den örtlichen Mitgliedern des Parlaments auszutauschen. Weiterer Programmpunkt der Reise war ein Besuch der Hessischen Landesvertretung in Brüssel sowie ein Vortrag des Deutschen Landkreistages zu aktuellen landkreisrelevanten EU-Themen. Auch hierbei wurde für die Teilnehmer deutlich, wie groß der Einfluss der europäischen Union auf die Arbeit des Kreistages des Landkreises Offenbach ist. Für die Mitglieder der Delegation ist daher klar, dass ein starker Kreis Offenbach mit seiner Nähe zum europäischen Bankenzentrum Frankfurt nur durch weitere Kooperation und Zusammenarbeit erfolgreich sein kann.

Lesen Sie mehr

Erfolgreiche vier Jahre: Bundestagsabgeordneter Zimmermann (SPD) zieht Bilanz

Seit vier Jahren vertritt Dr. Jens Zimmermann den Wahlkreis Odenwald (187) im Bundestag und kandidiert wieder bei der kommenden Bundestagswahl am 24. September. Zum Wahlkreis 187 gehören Städte und Gemeinden aus den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Offenbach und Odenwald. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler schaffte es gleich zu Beginn in den wichtigen Finanzausschuss und ist zudem Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda. Nun zieht er eine Bilanz seiner Arbeit der letzten vier Jahre.

Lesen Sie mehr